Donnerstag, 30. Mai 2013

Kuschel-Cape

Das Cape war noch eine Winterleiche aus den Nähkorbtiefen, doch das frische Mai-Wetter lieferte den Bedarf für ein warmes Jäckchen in nicht winterdunkel. Das ist gelungen, der gelbe Kunstnerz kuschelt und leuchtet um die Wette mit dem hellroten Tweed. (Und meine neuen Turnschuhe leuchten noch mehr!) Genau das passende Outfit für das diesjährige Modular-Festival, mit seinen drinnen-und draußen-Bereichen. Pate für das Cape stand eine

Blümerant Blass Blau

Dass "Blümerant" eigentlich "Blassblau" bedeutet, habe ich im Zuge meiner Namenssuche (schnief, schnief, Rosenschön adé) nebenbei entdeckt (und noch viel mehr, aber: ich verschone). Heute habe ich mich kurzfristig entschlossen, bei der Fotosammlung von was eigenes mitzumachen, für Mai werden dort Sparkle-Blue-Bilder gesucht. Von oben nach unten hier: Tunika "Wolke", Stoffsammlung "hellblautürkis" und der wunderbare Jacquard von der Stoffmesse für ein Eisdielenkleid. Zu dem Kleid würde sehr gut eine Vespa passen sowie ein wehendes Haarband und scheinende Sonne.

Sonntag, 26. Mai 2013

Nähtutorials - Sammlung

Mitmachen! Im Juni sammel ich eure Nähtutorial-Tipps ein. Daraus erstelle ich uns eine schöne Liste, sortiert und geordnet, die allen weiterhelfen kann.

Das geht ganz einfach: Link eingeben und Titel und noch 2 Klicks. Hier geht's zur Sammlung.

Dienstag, 21. Mai 2013

Bügeltasche für die Sonnenbrille

Fröhliche Bügeltasche für eine Sonnenbrille 
Das Wetter war immer noch nicht in der Sonnen-Nachhilfe, so kommt es, dass die Brillen-Bügel selten unsere Näschen zieren. Ab heute kann die Brille in der neu gefertigten, komfortabel wattierten und fröhliche bunten Bügeltasche geparkt werden. Bügeltaschen sind der Hit!
Bald werdet ihr mehr sehen. Der bunte Stoff ist Bio-Baumwolle von Sew what, lies sich supertoll verarbeiten und kam auch (nach der obligatorischen Vorwäsche vor dem Nähen) unverknuddelt aus dem Trockner. Für die tolle Vintage-Sonnenbrille von Dior (Danke, lieber Muttertag, dankedankedanke) verwende ich die

Nähsprechstunde am 23. Mai 2013

Soforthilfe bei akuten Nähproblemen, so könnte man meine Nähsprechstunde untertiteln. Sie ist kleine Schwester der offenen Nähwerkstatt, die ja bekanntlich in Sommerpause ist.
Doch in der Sprechstunde werden alle wichtigen Fragen zu Schnitt, Zuschnitt, Nähen, Ändern, Abstecken und Anpassen geklärt. Dann geraten die Sommerprojekte nicht ins Stocken!

Immer mal donnerstags bei Gudrun in Schmiechen im Nähtreff von 18 - 20 Uhr. Dann ist danach noch Zeit für Biergarten. Wenn das Wetter bis dahin in der Sonnensprechstunde war.

Wiener Näh

Vor Pfingsten bin ich noch schnell nach Wien gesaust, die großen Mädchen besuchen, und bei meiner Standardrunde auf der Maria-Hilfer-Straße, was seh ich da? Gegenüber von Stoffe Komolka, neben Desigual und vor der Maria-Hülfer-Kirche (es steht wirklich auf der Kirche "Maria Hülf"): ein Nähzelt! Um's kurz zu machen: Es gab für zwei Tage eine Aktion von Lisi Rössler und Gabriele Lobmaier Rey, bei der im Zelt an bereitsstehenden Nähmschinen und vorgesammelter Altkleiderei eigene Stofftaschen für die frischen Einkäufe gefertigt werden konnten. Konfektion in Kreation packen, ich finde, das ist eine gelungene Idee der Mitgliederwerbung
für die große Weltgemeinschaft glücklicher Hobbyschneiderinnen. Die alten Klamottskis erleben außerdem einen zweiten Frühling und die jungen Plastiksackerl bleiben brav in der Schublade unter der Kasse.


Dienstag, 14. Mai 2013

Erster Sommer-Nähkurs


Ein ganzes Wochenende nähen ... ein Traum! Zu Viert belagerten wir das schöne Schnauferlhaus in Oberammergau und tobten uns aus. Und weil's so schön war, biete ich diesen Kurs noch 2x im Sommer an.